Navigation

Servicemenü

Menü überspringen

Hauptmenü

Museum Starnberger See

Possenhofener Strasse 5
82319 Starnberg

Tel.: 0 81 51/44 77 57-0
Fax: 0 81 51/44 77 57-9

info@museum-starnberger-see.de

Öffnungszeiten:
Di. - So. 10 - 17 Uhr


Derzeit zu sehen

Freundinnen

Eine fotografische Hommage an Starnberg und Dinard, die in diesem Jahr ihre 40-jährige Städtepartnerschaft feiern.

Die künstlerischen Fotografien des Pariser Fotografen Didier Cocatrix sind das Herz der Ausstellung. Sie zeigen die beiden Orte aus originellen Blickwinkeln und machen dabei deutlich, wie ähnlich sich die beiden Orte in ihrem Kern sind. 

Daneben dokumentiert die Ausstellung die bis heute lebendige Städtepartnerschaft und wie die Einwohnerinnen und Einwohner der beiden Städte sie mit Leben gefüllt haben. 

Ab 7. April 2017.   

 

Die Starnberger Heilige ist wieder da

Die Skulptur während der Untersuchung. Foto: BLfD, Karbacher

Nach fast zweijähriger Abwesenheit ist die sogenannte Starnberger Heilige nun wieder in ihr Stammhaus zurückgekehrt.

Die schon seit 1914 dem Starnberger Museum gehörende Heiligenskulptur von Ignaz Günther (1725 - 1775) war von Dezember 2014 bis April 2015 in der Ausstellung "Mit Leib und Seele - Münchner Rokoko von Asam bis Günther" in der Münchner Kunsthalle der Hypokulturstiftung zu sehen. Anschließend wurde sie in das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege überführt, gründlich untersucht, gereinigt und gesichert.

Ziel der Untersuchung war es, offene Fragen zu ihrer ursprünglichen Farbigkeit, dem Anteil der noch verbliebenen originalen Fassung und ihrer Identifizierung als Heiligenskulptur zu klären. Das Ergebnis der Untersuchung finden Sie in der Ausstellung.

Ab 4. November 2016 für ca. drei Wochen im Neubau des Museums. Anschließend an dem angestammten Ort in der "Kapelle" des Lochmannhauses.


Fußzeile