Navigation

Servicemenü

Menü überspringen

Hauptmenü

Museum Starnberger See

Possenhofener Strasse 5
82319 Starnberg

Tel.: 0 81 51/44 77 57-0
Fax: 0 81 51/44 77 57-9

info@museum-starnberger-see.de

Öffnungszeiten:
Di. - So. 10 - 17 Uhr


Was läuft im Museum

Vortrag: Der BYC

Fast 130 Jahre sind vergangen, seit sich Münchner segelbegeisterte Künstler und Großbürger zusammengefunden haben und mit dem Segen des bayerischen Königshauses den Bayerischen Yachtclub e. V. gegründet haben.

Dr. Volker Göbner, Autor der Festschrift zum 125-jährigen Jubiläum des bayerischen Yacht-Clubs, erzählt die Geschichte des ältesten Segelsportvereins Deutschlands. Von den Anfängen 1888 bis heute zeigt er anhand zahlreicher Bild- und Filmdokumente die Entwicklungen und Besonderheiten des Clubs auf.

Sein Augenmerk liegt dabei auch auf den Ereignissen in schwierigen Zeiten, wie etwa während der nationalsozialistischen Herrschaft oder in den unmittelbaren Nachkriegsjahren. Wie positionierte sich der Club in der Zeit des Nationalsozialismus, wie arrangierten sich die Club-Mitglieder mit den Amerikanischen Besatzern und welche Entwicklung nahm der Club in der Zeit nach der Besatzung, sind Fragen die von dem Referenten aufgeworfen werden.

Als Korreferent steht Dr. Göbner Manfred Meyer zur Seite. Er war lange Jahre im Vorstand des BYC tätig und ist heute Ehrenpräsident des Vereins. Wie kaum ein zweiter prägte er die Geschicke des Clubs und kennt viele Geschichten aus eigenem Erleben.

Termin: 26.10.2017, 19.30 Uhr

Ort: Museum Starnberger See

Um Anmeldung bis zum 24.10.2017 im Museum wird gebeten.

Für Kinder: Herbstferienprogramm

In den Herbstferien gibt's wieder tolle Kreativworkshops für Kinder. Los geht's mit einem richtigen Gruselthema: am 28.10.2017 werden Fledermäuse gebastelt.

Wer die Sommer-Workshops zur Bootsausstellung verpasst hat, hat jetzt noch einmal Gelegenheit Schiffchen aus Baumrinde oder Ton zu bauen oder Unterwasser- und "3-D"-Bilder zu malen. Ein Blick in die Ausstellung von "Booten und Bootsbauern", die noch bis zum 5. November zu sehen ist, ist inklusive.  

Wer es lieber herbstlich mag, ist beim bunten Blätterbilderdruck richtig.

Alle Termine findet Ihr hier.

Kosten wie immer: 10,- € pro Kind und Termin.

Mitzubringen sind: Gute Laune, eine kleine Brotzeit und bastel- und malgerechte Kleidung.  

 

Grüße vom Starnberger See

Vortrag von Roland Gröber, begleitend zur gleichnamigen Ausstellung.

Roland Gröber, passionierter Sammler von Ansichtskarten, Autor des Ansichtskartenbuches "Grüße vom Starnberger See" und Heimatforscher auf breiter Ebene, gibt Einblicke in seine umfangreiche Postkartensammlung. Anhand ausgewählter Motive erfährt der Besucher nicht nur viel über die Region um 1900 und später, sondern auch einiges über das Ansichtskartenwesen. Zu den einzelnen Motiven gibt es viel Interessantes zu erzählen. Auch manch ein Kuriosum ist dabei.  

In Kooperation mit dem Kunstkreis Buzentaur.

Eintritt: 8,- €/5,- € (Ermäßigung für Studenten, Schüler und Sozialhilfeempfänger sowie für Mitglieder des Kunstkreises Buzentaur und des Freundeskreises Museum Starnberger See) 

Termin: 29.11.2017, 20.00 Uhr

Um Voranmeldung im Museum wird gebeten.

Im Advent ins Museum - Programm für kleine und große Kinder

Passend zur dunklen Jahreszeit bietet das Museum Starnberger See stimmungsvolle Programme für Kinder an.

Los geht's am Samstag, dem 2. Dezember 2017, mit kreativem Advents- und Weihnachtsschmuck. Sowohl vormittags (10.00 - 13.00 Uhr) als auch nachmittags (14.00 - 17.00 Uhr) wird jeweils ein Workshop angeboten.  

In der darauffolgenden Woche, am Samstag dem 9.12.2017, werden von 10.00 bis 13.00 Uhr, „Lichterwichtel“ gebastelt. Vorher geht es durch das uralte „Lochmannhaus“ auf Spurensuche nach Kerzen, Leuchtern, Lampen und anderen „Lichtmachern“. Anmeldungen hierzu nimmt auch die VHS Starnberger See entgegen.

Am Nachmittag des 9. Dezember (14.00 - 17.00 Uhr) wird Weihnachtsschmuck gebastelt. Worum es sich genau handelt, wird noch nicht verraten.

Eine märchenhafte Märchenstunde im urigen Lochmannhaus verspricht Verena Magdala Wendt am Sonntag, dem 10.12.2017, ab 15.00 Uhr. Hierzu sind auch Eltern und Großeltern herzlich willkommen.  

Am 16.12.2017 geht's zum Endspurt. Wer bis jetzt noch keinen Gelegenheit hatte, weihnachtlichen Schmuck für sein Zimmer oder ein Geschenk für die Oma zu basteln, hat vor- und nachmittags die Möglichkeit dazu. 

Vormittagsworkshops jeweils: 10.00 - 13.00 Uhr

Nachmittagsworkshops jeweils: 14.00 - 17.00 Uhr

Unkostenbeitrag: 10,- € pro Person und Termin

Anmeldungen bitte bis spätestens drei Tage vor dem jeweiligen Termin unter 08151/4477570 oder info@museum-starnberger-see.de.  

 

 

 

Nachts im Museum – Ein Museumsbesuch der anderen Art

Carolina

Wer wollte nicht schon einmal zur Geisterstunde durch ein Museum streifen und im Schein von Taschenlampen nachschauen, ob Skulpturen, Gemälde und andere Exponate um Mitternacht wirklich lebendig werden? Im Museum Starnberger See ist das im Januar 2018 möglich. Mit Taschenlampen ausgerüstet lernen die Teilnehmer das Museum mit seinem historischen Lochmannhaus von einer neuen Seite kennen.

Bitte mitbringen: Eine Taschenlampe 

Termin: 12.01.2018, 19.00 Uhr
Ort: Museum Starnberger See
Eintritt: 8,- € zzgl. Eintritt 3,-/2,- € 

Anmeldungen über VHS Starnberger See.

Kaiser, König, Bettelmann - Eine kleine Sozialgeschichte vom Starnberger See

König Ludwig II.

Seminar

Der Starnberger See, Refugium der Reichen und Schönen dieser Welt, Treffpunkt des internationalen Jetsets und Heimat für berühmte Persönlichkeiten. Dieser Ruf begleitet das Starnberger Fünf-Seen-Land nicht erst seit den 1970er Jahren, als die Münchner Schickeria Starnberg für ihre ausschweifenden Partys entdeckte. Auch schon in früheren Jahrhunderten hatte der Starnberger See ein exklusives Image. In ganz Europa sprach man von den einzigartigen Seefesten und -jagden, zu denen die bayerischen Herrscher im 17. und 18. Jahrhundert den europäischen Adel einluden.

Doch was bzw. wer blieb, wenn die Feste vorbei waren und der Hofstaat von dannen gezogen war? Wer lebte hier und bewirtschaftete den See und das Umland, welche Bevölkerungsgruppen lassen sich sonst noch ausmachen und wie hat sich ihre Zusammensetzung und ihr Verhältnis zueinander im Laufe der Jahrhunderte verändert?

Mit Praxisübungen und einem Besuch des Museums Starnberger See.

Leitung: Sibylle Küttner M. A., Museumsleiterin  

Termine: 

1-Tages Seminar: Samstag, 27.01.2018 in der VHS-Starnberger See, Starnberg.

Anmeldungen unter VHS Starnberger See


Fußzeile